▶ deutsch   ▶ english



Künstlerischer Hintergrund
als Tänzer

Martin J. Meng wurde in seiner Heimatstadt Amsterdam an der dortigen Hochschule der Künste, durch u.a. Prof. Heinz Manniegel ausgebildet. Seine Karriere als Tänzer (Het Nationale Ballet, Amsterdam/The National Ballet of Canada, Toronto/Deutsche Oper Berlin) sowie zahlreichen Kurse, wie die Teilnahme an Trainings vom Kirow Ballett, gaben Martin J. Meng die Möglichkeit von einigen der besten Lehrer zu lernen: vor allem die klassische Russische (Waganowa) Schule bei u.a. Wladilen Semionow, Irina Kolpakowa, Jewgenij Neff, Gennadi Seljutski (Kirow Ballett), Mikhail Lawrowski (Bolschoi Ballett) sowie Prof. Mikhail Gawrikow, und der neoklassische energiegeladene Stil von George Balanchine bei John Clifford, Suzanne Farrell, Susan Hendl, (New York City Ballet), Reuven Vooremberg (Het Nationale Ballet, Amsterdam) und Brigitte Thom (Deutsche Oper Berlin). Auch andere Richtungen wie die Bournonville Schule (Hans Brenaa, Eva Kloborg, Peter Schaufuss) gehören zu den Quellen aus denen Martin J. Meng schöpfen kann.

als Ballettmeister

Martin J. Meng begann seine Karriere als Ballettmeister am Großen Theater (Teatr Wielki) Warschau, wo er neben dem täglichem Training auch das große klassische Repertoire, wie, z.B. Schwanensee von Konstantin Sergejew bis La Fille mal Gardée von Sir Frederick Ashton, als Coach vermittelte. Anschließend führte ihn seine Arbeit als Gastlehrer u.a. an Häuser wie das Königliche Schwedische Ballett, das Finnische Nationalballett (wo er die Hauptrollen in Rudolf Nurejews Nussknacker coachte), bis zu moderne Kompanien, wie z.B. das Choreografische Theater von Johann Kresnik an der Berliner Volksbühne oder Jazz-Art Berlin. Martin J. Meng unterrichtete bereits jedes Niveau im klassischem Ballett, von Anfängern, professionelle Studenten bis zu internationalen Stars wie Irma Nioradze, Andrei Jakowlew (Kirow Ballett), Maria Bylowa, Juri Wasuchenko (Bolschoi Ballett), Irek Mukhamedow (Royal Ballet), Anneli Alhanko, Anders Nordström (Royal Swedish Ballet), Mats und Niklas Ek, Ana Laguna (Cullberg Ballet).

In den letzten Jahren hat Martin sich mehr auf das Lehren an (Hoch)Schulen konzentriert und wurde so als Gastpädagoge u.a. von der Nationalen Ballettakademie Amsterdam, dem Königlichen Konservatorium Den Haag (wo er auch die Prüfung der Abschlussklasse vorbereitete), der Taipei National University of the Arts, der Thelma Yellin University of the Arts Tel Aviv oder vom Nederlands Dans Theater (Edukative Abteilung) eingeladen. Außerdem hat er sich spezialisiert auf Einzeltrainings jeglichen Niveaus.

Schüler die von Martin Meng zum Vortanzen vorbereitet worden sind wurden anschließend an folgenden Schulen akzeptiert:
Vaganova Schule St. Petersburg; Bolshoi Akademie Moskau; Staatliche Ungarische Ballettschule Budapest; Kirov Akademie Washington; Königliche Ballettschule Antwerpen; Nederlands Dans Theater Sommerkurs; Tanzakademie Mannheim (Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst); Konservatorium Wien; Escuela Victor Ullate Madrid; Zentrum für Zeitgenössischen Tanz Hochschule Köln. Für den Sommerkurs von „Lines“ San Francisco, hat eine Schülerin von Martin ein Stipendium bekommen, eine weitere Schülerin bekam ein Stipendium für Alvin Ailey.
Martins letzter Sommerkurs wurde u.A. besucht von Studenten von dem Nationalen Ballettakademie Amsterdam; the Royal Ballet School London; dem Königlichen Konservatorium Den Haag; der Königlichen Ballettschule Antwerpen.

Neben Ballettunterricht ist Martin besonders geschätzt als Personal Trainer!